Veranstaltungen

deep in touch

workshops mit antonia workshops heilen


Lernen, Erfahrungen machen und dabei wachsen in Seminaren, Workshops und Retreats… bei Ritualen, im Yoga-Paddel-Urlaub und auch bei allen weiteren freudvollen Begegnungen.

Workshop- und Vortragsangebote

31.8. bis 3.9.2017 Begegnung im Außen – Sommerretreat in Jena


Yoga ist, zu erkennen: WAS IST. JETZT. HIER.
Ziel der Yogapraxis ist es, die eigene Präsenz einzunehmen u. die inneren unruhigen Bewegungen des Denkens und Fühlens zu beruhigen. Yoga ist ein schamanischer Weg, der in unserem Kulturraum seinesgleichen sucht. Doch auch unsere schamanischen Wege sind geeignet, uns tiefe Achtung vor dem Leben und innere Klarheit finden zu lassen.
Du gehst mit unterschiedlicher Yogapraxis wie über Brücken in Erfahrungen, die Wandlung bewirken können. Die gemeinsame Yogapraxis aktiviert die körperliche Intelligenz durch spezielle Fokussierung der natürlichen Atmung u. durch die Information, die konkrete Haltungen an Dein Inneres übertragen. Wir üben thematisch u. erkennen, wie wir den Atem in vollkommen authentischer Individualität als Wegweiser u. Führer zulassen.
Yogawanderungen durch die Natur geben Dir die Möglichkeit, Dein Bewusstsein in die Dich umgebende Welt zu lenken, um tief mit ihr zu verschmelzen; so wie es in der Tantratradition praktiziert wird.


Inhalt: – ásana intensiv – ásanapránáyáma – meditative Korrektur über erweiterte Selbstwahrnehmung – Wirkung von Haltungen auf die innere Haltung – pránáyáma intensiv – dháraná und dhyána – Rezitation aus den Veden – mudra, mantra, yantra, cakra und guna – dinacarya – Präsenz leben – Àsanawanderungen – Tantra – Walking Meditation – Naturrituale – Schweigen – Aktivierung der Lebensachse, der Schöpfungszentren
– Dunkelheit u. Licht – geistiges Handeln für eine Erhöhung der Vitalität, Sensitivität – thematisches Üben, Rituale im keltischen Jahreskreis


Je nach Wetterlage wird auch viel draußen gearbeitet!


Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und Schuhwerk auch für draußen und abends, Übungsmatte und Meditationskissen, Decke und evtl. kleines Kissen für den Kopf, einen oder mehrere Lieblingsgegenstände oder Kraft- bzw. Ritualgegenstände (gern passend zum Thema „Begegnung im Außen“ oder „Sommer“), Stilles Wasser, ca. 2 Liter pro Tag, deine Lieblingskekse


Seminarserie von 5 unabhängig buchbaren Folgen. (Weitere: „Das befreite Herz“, „Wendung nach Innen“, „Vorboten des Frühlings“, „Der Atem der Seele“)
Diese Seminare dienen als eigene Yogapraxis ebenso wie als Anregung für Unterrichtsgestaltung. Sie sind speziell für Yogalehrende und langjährig Yogaübende.


Zur Anmeldung und weiteren Informationen:
http://www.paracelsus.de/a_sosemi.asp?sosenr=234524&aktdate=29.06.2017





Walking Meditation


Am 24.8.2017 19.30 Uhr in Jena


Schamanische Praxis zur Öffnung und Kultivierung verborgener Fähigkeiten

Das Sehen ist für die meisten Menschen der wichtigste Sinn, über den die Welt aufgenommen wird. Über unseren Gesichtssinn finden wir Sehenden uns in der Welt zurecht, orientieren uns und handeln entsprechend.
Doch auch das Hören, das Spüren und intuitive Wahrnehmen sind kostbare Fähigkeiten, die wir seltener intensiv nutzen um uns zu orientieren und die darum weniger feingestimmt sind. Sie zu gebrauchen und dadurch zu schulen, auf das Sehen einmal weitestgehend zu verzichten und sich auf das Gespür zu verlassen, lässt uns die Welt auf eine Art und Weise erleben, die für viele Menschen in Vergessenheit geraten ist.

Durch eine schamanische Meditation, das meditative Gehen im Dunkeln, werden feine Wahrnehmungsqualitäten aktiviert. Wir werden dadurch präsenter und ruhiger, aufnahmefähiger und durchlässiger für die zarten Schwingungen, die uns aus der Welt erreichen und die das Leben bereichern. Wir lernen, uns selbst und allen unseren Sinnen mehr zu vertrauen und kommen uns selbst sehr viel näher, als es uns normalerweise in unserer lichtüberfrachteten Welt möglich ist.
Hier können sich ungeahnte innere Qualitäten zeigen, neue Wahrnehmungen möglich werden und Eigenschaften offenbaren, die sich dann im Alltagsleben als bereichernd erweisen.
Menschen, die sich im Dunkel fürchten, haben dabei eine wundervolle Möglichkeit, diese Furcht zu überwinden und zu erleben, wie beschützend, tröstlich und einhüllend die Dunkelheit sein kann.

Wir treffen uns auf dem Seidel Parkplatz, wenn möglich mit Auto. Start ist dann in Drackendorf. Hier erfolgt eine Einweisung durch Antonia in den Ablauf der Walking Meditation und eine Einstimmung. Wir gehen schweigend gemeinsam ca. 4 – 5 km durch den dämmrigen bis dunklen Wald.
Bitte dem Wetter entsprechende Kleidung anziehen. Möglichst auf Gepäck (Rucksack oder Tasche) verzichten. Keine Taschenlampen oder andere Lichtquellen mitbringen. Handys ausschalten.
Kosten: 15,- EUR (bitte in bar vor Ort)
Anmelden weitere Infos bei Antonia unter: 0152 31 70 10 29 oder antonia@deep-in-touch.de





Sommeryoga im Freien und Wyda – der Yoga der Druiden


Am 26.8.2017 von 11.00 bis 17.00 Uhr in Jena


Aufladen Stärken Dehnen und Bewegen – der Sommer lädt uns dazu ein,
Yoga im Freien zu üben. Yoga mit Antonia bringt dir außerdem die Möglichkeit, deine Lebensachse zu aktivieren, deine Energiefelder zu klären und deine Sinne zu kultivieren. Dein Atem dient dir dabei in seiner vollkommensten Ausdrucksweise.
Mit Wyda – der Kraft der Druiden, wirst du wunderbare heilsame alte Wege unserer Kultur kennenlernen. Die bewusste Stärkung der Kraftfelder und Hauptzentren des Menschen unter Einbeziehung der natürlichen uns umgebenden Welt, bewirkt ein Erkennen der tiefen Zusammenhänge zwischen Geist und Materie.
Der gleichen Wurzel entstammend laden Yoga und Wyda dazu ein, in verbundener Weise geübt zu werden.
Von 11.00 bis 17.00 Uhr mit gemeinsamer Pause
Treffpunkt wird noch vereinbart, wie wandern und üben im Raum Drackendorf
Schlechtwettervariante: Yogastudio Maisha, Rathausgasse 4, 07743 Jena
Kosten: 65,- EUR